Artist Member since 2009
451 Works · 3909 Comments
Germany

Ute Kleist Guests & Talk

Work comment
Fabuloso!
22.6.2020 11:53 by Mirta Benavente
Guestbook entry
Danke für deinen netten Kommentar, Ute! Für mich war es nach Jahren der erste Moment von Langeweile ... ja, und das war irgendwie auch ganz entspannend und nicht nur negativ. ;)
LG Maria
18.6.2020 13:01 by Maria Gust
Work comment
Liebe Ute,
schon öfter sehe ich mir dein beeindruckendes Werk an und kann es nur bewundern. Es ist genau das was gute Kunst ausmacht, der Aktualität ein Gesicht geben.
LG Marion
14.6.2020 11:40 by Marion Bellebna
Work comment
Interesting contextualization. Cheers.
2.6.2020 15:37 by Jennifer Walton
Work comment
Ein wunderschöner Kontrast, liebe Ute, aufgebaut auf "Kleist-rot", und ein in dieser Zeit hochaktuelles Motiv. Hoffentlich bricht die Brücke nicht ein!

Wieder ein überaus eindrucksvolles Werk!

Liebe Grüße nach Rostock
Gerhard
26.5.2020 20:37 by Gerhard Knolmayer · URL
Work comment
Hallo Ute , so langsam kommst Du mit dem Thema in meine Spären.!!Super geiles Bild - super Lokation - die Farbe zum sterbenden Gehölz , gut gewählter Kontrast......Bewundere Deine Wandlungsfähigkeit.....ist jedoch schwere Kost für Ottonormal Verbraucher...... Alles Liebe Roland🌹
19.5.2020 13:53 by Roland Ehmig
Work comment
Sehr beeindruckend, tolles aussagekräftiges Bild, lg Sabine
18.5.2020 09:32 by Sabine Brandenburg
Work comment
Gruselig gutes Bild liebe Ute. Natur, Mensch, Maschine - eine Verwandlung, die aufwühlt und nachdenklich macht. Einzigartig, mutig, treffend und stark! LG Regina
18.5.2020 08:37 by Regina R.
Work comment
Metamorph trifft mich direkt ins Herz. Es spiegelt unsere momentane Lage. Ich ziehe meinen Hut vor Deiner Arbeit Ute, Chapeau.
18.5.2020 06:30 by Magdalena Oppelt
Work comment
Ich schliesse mich Agnes an liebe Ute. Ein ganz spezielles Bild mit einer unglaublichen Leuchtkraft. Der Fantasie und Interpretation sind hier keine Grenzen gesetzt. LG Carmen
17.5.2020 16:54 by Carmen Heidi Kroese
Work comment
Das Bild zieht mich an, und der Titel bekräftigt, dass es sich hier um eine lang andauernde und auch fortdauernde Bindung und Verbindung handelt. Es ist ein Weg, den die beiden gehen, sicher nicht immer leicht, aber ein Weg der festgefügten, festverwurzelten Liebe, sturmerprobt. Ausdrucksstark!
17.5.2020 11:51 by Lorenz Mogel
Work comment
Dankeschön liebe Agnes....das rote Objekt ist eine Clownsnase....deshalb der Titel "Wer bist Du?"....was bleibt, wenn die Maske gefallen ist? Es ist keine Gemeinschaftsarbeit von Detlev Eilhardt und mir. Es ist ein gemeinsames Projekt namens RO:SI, was wir erarbeitet haben. Jeder von uns Beiden hat hierfür in seiner ART 16 Werke gleicher Größe und mit dem Grundtenor "rosa" geschaffen, deren Krönung eine Ausstellung vom 30. März bis 30. April in der Konstanzer Rathausgalerie hätte sein sollen.....die Ausstellung wurde wegen Corona abgesagt. Ich danke Dir für Dein Eintauchen in meine Kunst, liebe Agnes. Alles Gute für Dich und bleib gesund. Deine Ute
8.5.2020 21:27 by Ute Kleist
Work comment
LIebe Ute ,
dieses Werk fasziniert mich. Meine Interprätation: der Hintergrund ist dunkel,aber im Vordergrund tut sich diagonal ein Licht auf. Der Faden von dem roten Objekt (rot steht für die Liebe)ist abgerissen . Bald wird der rote Ball, in dem Licht wieder seine Festigkeit finden.
Ich grüße Dich herzlich
Deine Agnes
Ich sehe gerade, dass es eine Gemeinschaftsarbeit von Dir und Detlev ist.
Gratulation für Euch, zu diesem beeindruckenden Bild
8.5.2020 21:08 by Agnes Vonhoegen
Work comment
Wie schön, liebe Ute, dass sich die Nebel lichten! Wenngleich wir befürchten müssen, dass bei klarer Sicht einiges in Ordnung gebracht werden muss.

Schön, dass Du wieder zu Deinen kräftigen Farben zurückgekehrt bist!

Mit vielen Grüßen aus Wien
Gerhard
2.5.2020 22:29 by Gerhard Knolmayer · URL
Guestbook entry
Liebe Ute! Deine neue Serie ist bombastisch! Du vermittelst uns Botschaften, die man anders nicht besser vermitteln könnte. Dabei sieht man auch was für eine großartige Künstlerin du bist, nicht nur in der Darstellung sondern auch in der Farbwahl bist du sicher und mutig! Alles Liebe für dich, bleib gesund und danke für deine wunderbaren Worte! Ganz liebe Grüße Maria Kammerer
29.4.2020 20:15 by maria kammerer
Work comment
Ganz wundervoll, liebe Ute! Die mutige Farbkomposition und die vielen Linien ergeben ein Frühlingsbild, das voller Licht und üppiger Schönheit ist. Sehr stimmungsvoll! LG Regina
29.4.2020 16:58 by Regina R.
Work comment
Wie ein verwunschener Märchenwald, liebe Ute, dieser Frühlingszauber ist dir sehr gelungen und tut einfach gut in dieser Zeit......Die Natur steht niemals still. Herzliche Grüße dir!
Renate
27.4.2020 10:31 by Renate Migas
Work comment
Eine spannende Geschichte, toll!
Mit Gruß
HDI
26.4.2020 20:53 by Hans-Dieter Ilge
Work comment
Cool ! Meine Farben !!
Alles Liebe vom Bodensee ;-)
26.4.2020 20:49 by Roland Ehmig
Work comment
Was für einen Frühlingszauber hast du uns hier gezeigt, liebe Ute, wie in einem Märchengarten. Klasse Bild.
LG Marion
26.4.2020 16:10 by Marion Bellebna
Work comment
nochmal, seh gelungen. ser schöne arbeit. gruß kdschaller
26.4.2020 08:26 by karl dieter schaller
Work comment
Die mag ich auch total gerne, liebe Ute, eine sehr besondere Handschrift von dir.....Deine Bäume haben einfach was.... Herzliche Grüße aus Xanten
Renate
25.4.2020 10:52 by Renate Migas
Work comment
Eine sehr schöne Serie, liebe Ute!! - Diese Arbeit gefällt mir besonders gut!!
Liebe Grüße
Gabriele
25.4.2020 10:06 by Gabriele Schmalfeldt
Work comment
Wie schön, liebe Ute, dass sich Deine farbenprächtige Welt auch unter der Oberfläche fortsetzt!

Herzliche Grüße
Gerhard
19.4.2020 08:02 by Gerhard Knolmayer · URL
Work comment
Liebe Ute, ich bin absolut begeistert was Ihr geschaffen habt.
So schade, dass die Ausstellung nicht stattfinden konnte.
Sehr feinfühlig und berührend auf die Leinwand gebracht.
Herzliche Grüße Petra
17.4.2020 14:06 by Petra Wendelken
Work comment
Vielen Dank liebe Renate und liebe Susanne für Eure einfühlsamen Worte.
Diese Ausstellung RO:SI wird es nicht in dieser Form nicht geben. Ja liebe Renate, ich bin darüber sehr traurig. Es gibt von Seiten der Stadt Konstanz zwar einen Ersatztermin, der aber erst im Okt. 2021 sein soll. Es ist illusorisch, die Bilder bis dahin ungezeigt und hinter verschlossenen Türen zu halten.
Nun gut, wir werden sehen, wie sich alles entwickeln wird. Ich wäre dankbar, wenn überhaupt eine meiner Ausstellungen in diesem Jahr stattfinden könnte. Alles Liebe für Euch und noch schöne Osterstunden.
Herzlichst Ute
12.4.2020 21:02 by Ute Kleist
Work comment
Liebe Ute, eine Serie, die mir auch alle gefallen - soviel Kunst geschaffen, alle Achtung. Die Ausstellung kommt bestimmt noch - aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel,viel Erfolg.
Wünsche Dir schöne, sonnige Ostertage.
Sei ganz lieb gegrüßt
Deine Susanne
12.4.2020 19:07 by Susanne Köttgen
Work comment
Eine tolle Ro:SI-ge Serie, liebe Ute, mit ganz viel Inhalt zum Nachdenken und Mitfühlen. Um jedes Bild zu kommentieren, fehlt mir einfach die Zeit....Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie enttäuscht du bist, dass diese Ausstellung nicht stattfinden kann..... Aber irgendwann haben wir diese schwierige Zeit überwunden, trotz allem wünsche ich dir frohe und besinnliche Ostertage!
Herzliche Grüße aus Xanten
Renate
12.4.2020 11:09 by Renate Migas
Work comment
Wunderschön, liebe Ute, ganz unverkennbar deine Handschrift.....Ich dachte zuerst, es wäre eine Arbeit auf Papier.....Das Grafische mag ich sehr, es wirkt so zart und filigran....Irgendwie ein total positives und beschwingtes Frühlingsbild ( trotz allem.....) Liebe Grüße dir und bleib gesund und kreativ!
Renate
24.3.2020 17:29 by Renate Migas
Work comment
Ein Motiv aus der Zeit, als noch kein "Social distancing" gefordert wurde. Die heutige Situation hat eher Edward Hopper vorweggenommen.

Freuen wir uns auf die Zeit, in der wir wieder

a) engen räumlichen Kontakt haben werden und

b) diesen nicht für Selbstgespräche, sondern für direkte Kommunikation nutzen werden.

Beste Wünsche nach Rostock sendet Dir, liebe Ute,
Gerhard
22.3.2020 07:06 by Gerhard Knolmayer
1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20 · 21 · 22 · 23 · 24 · 25 · 26 · 27 · 28 · 29 · 30 · 31 · 32 · 33 · 34 · 35 · 36 · 37 · 38 · 39 · 40 · 41 · 42 · 43 · 44 · 45 · 46 · 47 · 48 · 49 · 50 · 51 · 52 · 53 · 54 · 55 · 56 · 57 · 58 · 59 · 60 · 61 · 62 · 63 · 64 · 65 · 66 · 67 · 68 · 69 · 70 · 71 · 72 · 73 · 74 · 75 · 76 · 77 · 78 · 79 · 80 · 81 · 82 · 83 · 84 · 85 · 86 · 87 · 88 · 89 · 90 · 91 · 92 · 93 · 94 · 95 · 96 · 97 · 98 · 99 · 100 · 101 · 102 · 103 · 104 · 105 · 106 · 107 · 108 · 109 · 110 · 111 · 112 · 113 · 114 · 115 · 116 · 117 · 118 · 119 · 120 · 121 · 122 · 123 · 124 · 125 · 126 · 127 · 128 · 129 · 130 · 131 · 132 · 133 · 134 · 135
Show all pages Minimize pages